Testbericht: Salomon S/LAB MotionFit™ 360° Laufjacke

Salomon hat mit der S/LAB MotionFit™ 360° Laufjacke ein echtes Schmankerl auf den Trail und die Straße gebracht: wind- und wasserdicht, atmungsaktiv, komfortabel, leicht. Und ein innovatives, praktisches Zusatzfeature gibt’s on top. Einziger Nachteil: Es gibt keine Ausreden mehr, bei Regen und Wind auf der Couch zu bleiben.

Salomon S LAB MotionFit

[Anzeige] Freundlicherweise hat Salomon mir die S/LAB MotionFit™ 360° Laufjacke kostenfrei zur Verfügung gestellt. Dies hat keinen Einfluss auf meinen Testbericht. Er ist frei verfasst und beruht ausschließlich auf faktischen Informationen und meinen eigenen Erfahrungen.

Short Facts

Hersteller: Salomon
Modell: S/LAB MotionFit™ 360° (W)
Modelljahr: 2020
Gewicht: 132 g
Größen: XS-XL (W/M)
Material/Technologie: 100% Polyamid (am Rücken: 73% Polyamid, 27% Elasthan); GORE-TEX® Active mit Shakedry™ Technologie = wind- und wasserdicht, atmungsaktiv
Verschluss: Reißverschluss, Druckknöpfe am Hüftbund
Preis: 350 Euro

>> Zur Hersteller-Website

Persönliche Erfahrungen

Look & Feel

Die Salomon S/LAB MotionFit™ 360° Laufjacke ist leicht und lässt sich (in Größe XS/W) etwa schokoladentafelgroß zusammenfalten. So lässt sie sich gut in einer Laufweste oder einem Laufrucksack verstauen, um auch an schönen Tagen als Backup oder Wettkampf-Pflichtausrüstung mit dabei zu sein.

Die Farbe „Black“ entspricht in meinen Augen einem sehr dunklen Braunton sowie innen und am Hüftbund tatsächlich Schwarz. Auf der einen Seite ist diese Farbe unauffällig und passt zu allem und jedem. Auf der anderen Seite finde ich, dass in den Bergen oder zu düsteren Tages- und Jahreszeiten eine knalligere Farbe nicht schaden würde. Da die Salomon S/LAB MotionFit™ 360° Laufjacke jedoch nur in einer Farbvariante angeboten wird, finde ich „Black“ einen guten gemeinsamen Nenner, mit dem sich jeder arrangieren kann.

Bis auf das S/LAB Markenlogo und ein paar schmale Streifen auf der Vorderseite hat die Laufjacke keine Reflektoren. Mehr und präsentere reflektierende Elemente wären aus meiner Sicht ein zusätzliches Plus gewesen, um die S/LAB MotionFit™ 360° neben ihrer Trail- und Bergtauglichkeit auch für urbane Läufe im Dunkeln attraktiver zu machen.

Das Außenmaterial ist glatt und fühlt sich sanft und zugleich widerstandsfähig an. So können Regentropfen gut abperlen, während die Jacke trotzdem nicht steif ist, sondern alle Bewegungen fließend mitmacht. Das Innenmaterial ist leicht angeraut, was ein Plastikfeeling auf der Haut auch bei kurzärmeliger Unterbekleidung verhindert.

In der Kapuze ist eine Art dünnes Stirnband eingenäht, sodass die Kapuze auch bei Wind an Ort und Stelle bleibt.

Kommen wir zum innovativen Special Feature der Salomon S/LAB MotionFit™ 360: dem Hüftbund. Zugegeben, am Anfang habe ich gerätselt, für was dieser breite Bund da ist. Meine Antworten waren: Damit kein Wind durchzieht, die Jacke nicht hochrutscht und der Allerwerteste zusätzlich gewärmt wird. Fand ich gut. Umso besser finde ich aber die tatsächliche Lösung des Rätsels: Man kann die Jacke darin verstauen! So muss man nicht während eines Laufes die gesamte Jacke an- und ausziehen, den Rucksack dafür abnehmen, die Jacke im Rucksack verstauen und wieder daraus hervorholen. Stattdessen lässt man den Hüftbund als „Basis“ die ganze Zeit an und kann nach Belieben das Jacken-„Oberteil“ zusammenrollen und darin verstauen. Wird das Wetter wieder schlechter, kann man die Jacke unkompliziert wieder hervorholen und über den Laufrucksack anziehen. Damit es dabei nicht zu eng wird, ist die Salomon S/LAB MotionFit™ 360 Laufjacke am Rücken extra elastischer und weiter geschnitten.

Einziger Haken: Der Reißverschluss lässt sich unten ein wenig schwerfällig ein- und ausrasten, vor allem mit kalten, nassen Fingern. Ich weiß nicht, ob das nur bei meiner Jacke so ist (oder an meiner Motorik liegt), oder ob es grundsätzlich an dem Reißverschlussmodell liegt.

On the run

Beim Hartfüßler Trail 58k bin ich knapp 6 Stunden (OHNE Regen) mit der Regenjacke herumgelaufen – und habe mich darin äußerst wohl gefühlt. Spinnerte Läuferin, denken die einen. Fancy Laufjacke, denke ich. Wenn das nicht für die Atmungsaktivität und komfortable Passform der Salomon S/LAB MotionFit™ 360° spricht, weiß ich auch nicht weiter.

Ich habe während des ganzen Laufes weder unangenehm geschwitzt, noch hat die Jacke gerieben oder mich in meiner Bewegungsfreiheit eingeschränkt. Das hat sich übrigens in allen weiteren (Regen-)Läufen, die ich mit der S/LAB MotionFit™ 360° Laufjacke absolviert habe, bestätigt. Es lag also nicht am Wettkampfadrenalin, das sämtliche normalen Empfindungen abgeschaltet hätte.

Zugegeben: Nachdem ich die Laufjacke erst zwei Tage vor dem Hartfüßler Trail erhalten und mich noch nicht tiefer mit ihr beschäftigt hatte, war mir das Hüftbund-Special zu dem Zeitpunkt nicht klar gewesen. Sonst hätte ich die Jacke sicherlich über statt unter dem Rucksack getragen und zwischenzeitlich doch mal ausgezogen und im Hüftbund verstaut.

Nachdem mir diese Funktion bewusst geworden ist, habe ich sie „on the run“ ausprobiert. Das Verstauen und Herausholen der Jacke funktioniert zügig. Ich würde dennoch empfehlen, dafür kurz stehenzubleiben, anstatt während des Laufens daran herumzuwerkeln (vor allem, falls technisches Gelände die Aufmerksamkeit fordert). Ist die Laufjacke einmal im Hüftbund verstaut, spürt man sie kaum noch. Sie ist so leicht und auf den ganzen Bund verteilt, sodass sie nicht auf und ab wippt oder wie eine umgebundene Jacke im Wind flattert.

In the rain

Der Wind und Regen in den letzten Tagen kam wie gerufen, um die Salomon S/LAB MotionFit™ 360° auf ihr Wetterresistenz zu testen. Die Jacke ist winddicht und schützt vor einem unangenehmen Durchzug. So bleibt der Oberkörper auch bei Ekelwetter warm.

Zugleich ist sie wasserdicht, sodass von außen keine Feuchtigkeit eindringt. Der Regen perlt gut am Außenmaterial ab und lässt sich auch leicht abschütteln, sodass sich das Material nicht vollsaugt und durchnässt oder die Laufjacke schwerer macht. Durch den körpernahen Sitz hat der Regen auch keine Chance, durch Schlupflöcher durchzudringen.

Die Kapuze ist für mich persönlich ein wenig zu „körpernah“ bemessen. Es fiel mir nicht so leicht, sie bei hochgezogenem Reißverschluss und mit kalten, nassen Fingern über meinen Zopf und meinen Kopf zu ziehen. Meiner Meinung nach hätte ein bisschen mehr oder elastischeres Material im Nacken- oder Hinterkopfbereich nicht geschadet, um das Aufsetzen zu erleichtern und den Bewegungsspielraum bei aufgesetzter Kapuze zu erhöhen. Ist der Kopf aber erstmal drin, bleibt die Kapuze aufgrund des integrierten dünnen Stirnbands an Ort und Stelle und hält den Kopf einwandfrei trocken.

Fazit

Die Salomon S/LAB MotionFit™ 360° ist eine Laufjacke von hoher Qualität. Das Material, die Verarbeitung und die Passform erfüllen höchste Läufer*innen-Ansprüche – einzig bei der Kapuze hätte ich mir einen geringfügig weiteren Schnitt oder mehr Elastizität gewünscht. Der erweiterte Rückenbereich sowie der praktische Hüftbund zum Verstauen der Jacke ist ein großes Plus für alle, die mit Laufrucksack und bei wechselhaftem Wetter unterwegs sind. Wer also eine treue Begleiterin für lange Läufe oder Wettkämpfe in den Bergen oder sonstigen Laufumgebungen sucht, macht mit der S/LAB MotionFit™ 360° alles richtig.

Natürlich ist sie auch für das alltägliche Training in der Stadt oder auf Trails geeignet. Bei Regen und Wind können ja auch kurze Läufe recht ungemütlich werden. Wer auch hier auf hohe Qualität (und damit einhergehend einen recht hohen Preis) setzen will, macht sicher nichts falsch. Beschränkt sich die Nutzung und damit der Anspruch jedoch auf diese Art Läufe, sind vermutlich auch schlichtere Laufjacken-Modelle von Salomon oder anderen Herstellern ausreichend.


P.S.: Auf den Fotos trage ich übrigens die Salomon Sense Ride GTX Laufschuhe, über die ich Anfang 2019 einen Testbericht geschrieben habe. Sie erfüllen nach wie vor ihren Dienst und halten meine Füße bei starkem Regen oder Schnee trocken. Da es nicht mehr das neueste Modell ist, sind die Restposten inzwischen günstig in verschiedenen Online-Laufshops erhältlich.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.