Omelette mit Gemüse & Schafskäse

Nach einer anstrengenden Trainingseinheit bin ich ein Freund von Fast Food. Nein, nein, nicht Burger, Pommes & Co, sondern gesundes, leckeres Essen, dass einfach und schnell zubereitet ist. Zum Beispiel Omelette mit Gemüse & Schafskäse…

Die Mischung aus Kohlenhydraten und Eiweiß, gepaart mit den Vitaminen und Mineralstoffen aus dem Gemüse, muss einfach gesund sein 😉 Und es schmeckt. Und es macht pappsatt. Was will Sportler*in mehr?

Klar, das Rezept. Und das geht so (Angaben für 2 Omelettes = 1 hungrige Person):

Für den Teig:

  • 2 Eier
  • 100g Weizen-Vollkornmehl
  • 1/4 Liter Milch
  • 1 Prise Salz (nach erhöhtem Schweißverlust gerne auch 2 oder 3)
  • Olivenöl (für die Pfanne)

Für die Füllung:

  • ca. 200g junger Spinat oder Grünkohl
  • Nach Belieben Paprika, Möhren, Ingwer, Zwiebeln, Tomaten u.ä.
  • Schafskäse
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • Kürbiskerne

Omelette mit Gemüse und SchafskäseZubereitung (pro forma, liegt eigentlich auf der Hand):

  • Spinat/Grünkohl nach Packungsanweisung zubereiten
  • Sonstiges Gemüse in einer Pfanne anbraten oder dünsten, dann mit dem Spinat/Grünkohl und Kürbiskernen vermengen, würzen und beiseite stellen
  • Teigzutaten gut verrühren
  • Olivenöl in der Pfanne erhitzen
  • Nacheinander 2 Omelettes backen, Gemüsefüllung und Schafkäse-Streifen dazwischen packen
  • Genießen!

 

Eine vorzügliche Alternative (oder Ergänzung) zum Schafskäse ist übrigens Lachs, der aufgrund wertvoller Omega-3-Fettsäuren das Herz-Kreislauf-System schützt, Entzündungswerte lindert und viele weitere Körperfunktionen aufrecht erhält bzw. verbessert.

Wer’s eher süß mag, kann das Omelette auch mit Zucker und Zimt, Apfelmus, Marmelade oder Nutella essen. Aber da müsste ich nochmal recherchieren, ob man es immer noch „gesund“ nennen darf 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.