Selbstgemachter Hummus

Hummus ist ein leckerer, gesunder Snack für zwischendurch – als Aufstrich oder Dip schmeckt er einfach köstlich! Und das Beste: Er ist in wenigen Minuten selbstgemacht und kann geschmacklich nach Belieben verfeinert werden.

Selbstgemachter HummusWenige Zutaten – viele Nährstoffe! Durch die Hauptzutat Kichererbsen ist Hummus reich an pflanzlichen Proteinen sowie Nähr- und Vitalstoffen wie Vitamin B1 und B2, Folsäure, Kalium, Calcium, Eisen und Zink. Der hohe Ballaststoffgehalt wirkt sich positiv auf den Stoffwechsel aus und sorgt für eine gesunde Darmflora. Die enthaltenen Antioxidantien sind gut für das Herz-Kreislaufsystem und regulieren den Blutdruck. Zudem ist Hummus leicht verdaulich und sättigend – also perfekt geeignet für uns Sportler!

IcHummus-Zutaten im Mixerh habe schon diverse Hummusrezepte ausprobiert und „individualisiert“.
Mein persönlicher Favorit:

  • 200-250 g Kichererbsen (inkl. etwa die Hälfte des Dosenwassers)
  • 1 EL Tahin (Sesampaste)
  • 1 EL Magerquark
  • 1/2 Zitrone
  • Salz & Pfeffer
  • Weitere Gewürze nach Belieben, z.B. Curry- oder Paprikapulver, Muskat, Zimt, …

Alle Zutaten in einen Mixer packen, ordentlich durchpürieren, und (sofern ihr euch gedulden könnt), für ca. 30 Minuten kalt stellen. Direkt vernaschen ist aber auch möglich 😉

Das Rezept ergibt ca. 1 große Müslischüssel voll leckerem, selbstgemachtem Hummus. Guten Appetit!

Selbstgemachter Hummus mit Baguette

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.